Gerade im Sommer läuft man Gefahr durch vermehrte Besuche im Schwimmbad einen Nagelpilz zu bekommen. Doch wie kann man sich dagegen schützen?

Es hat keinen Zweck Igitt zu sagen, wir müssen darüber reden. Jetzt da die Sonne uns wieder ins Schwimmbad locken wird. Denn sie lauern überall, die Keime des Fuß- und Nagelpilzes. In der Sauna, im Fitnessstudio, sogar in Ihren Hausschlappen und im Teppich des Hotelzimmers überleben sie. Deshalb sehen Sie sich vor und lesen Sie weiter.

“Ich hatte einen Schmerz im Nagelbett in der vorderen Ecke. Dann wurde es immer größer und vor allen Dingen auch immer viel dicker. Dann bin ich zu einem Chirurgen in meinem Leichtsinn und der hat mir meinen Nagel entfernt, aber mein Pilz und mein Nagel kamen wieder.”

Charlotte Reinhardt begleitet ein Nagelpilz schon seit über 20 Jahren. Die Behandlung durch einen Dermatologen hat wenig geholfen und der Pilz kam wieder zurück.

Das Problem beim Nagelpilz ist, ist das der Patient sehr gut mitarbeiten muss. Die Therapie dauert sehr lange, kann 3 Monate, 6 Monate, im Einzelfall bis zu einem Jahr dauern, was den Patienten ggf. schwer vermittelbar ist. Das heisst die Patienten brechen die Therapie gern vorzeitig ab, mit dem Effekt, dass der Pilz selbstverständlich wieder kommt.

Auch deswegen ist Nagelpilz die am weitesten verbreitete Infektionskrankheit in Deutschland. Jeder dritte hat einen besagt die Statistik der Dermatologie der TU München.

nagelpilz behandlung
(c) EmmiP Morguefile

Ein zweiter Grund ist, das er hoch ansteckend ist.

Wir sprechen hier von sog. anthrophilen Pilzen, d.h. das sind Pilze die den Menschen lieben. Man kann sich also überall da anstecken, wo Menschen auf engem Raum aufeinandertreffen, wie z.B. im Schwimmbad, Sauna, Turnhallenfußböden (speziell Matten), im häuslichen Bereich (Teppichböden).

Der Nagelpilz ist nicht lebensbedrohlich, doch nicht selten begibt er sich auch auf Wanderschaft am Körper. So geht dem Nagelpilz oft ein unbehandelter Fußpilz voraus, der dann auf den Nagel überspringt. Vom Nagel kann er dann wiederum in die Leiste wandern und sich selbst im Gesicht festsetzen.

Darum muss ein Nagelpilz möglichst frühzeitig erkannt werden

Ein Nagel der von einem Pilz befallen ist, kann ganz verschieden aussehen. Gelblich-braune Verfärbung, die Nägel heben sich teilweise ab, die Nägel werden rissig und brüchig. Aber solche Anzeichen können auch ganz andere Ursachen haben z.B. Nagelekzeme. Es kann also auch einem erfahrenen Dermatologen passieren, dass ihn sein Blick trügt.

Um den Erreger exakt festzustellen, ist eine Untersuchung im Labor unvermeidlich. Je nachdem wie groß die betroffene Stelle ist, genügt die Behandlung mit einem speziellen Nagellack, meist müssen jedoch Tabletten eingenommen werden. Absolut nichts bringt das Ziehen des Nagels. Ideal ist es hingegen, wenn ein medizinischer Fußpfleger die erkrankte Nagelsubstanz regelmäßig abträgt. Um eine erneute Ansteckung zu verhindern, rät der Facharzt zu einer regelmäßigen Desinfektion der Schuhe und zum Waschen der Strümpfe bei über 60 Grad. Schwimmbadbesuchern wird empfohlen die Füße nach dem Bad mit einer Desinfektionssalbe einzureiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

Close